"Was die Alten einst über Hexen glaubten und erzählten.."

 Eine geführte Abendwanderung der etwas anderen Art.

 

Eine Gänseblümchensuppe aus dem Hexenkessel

beim Gasthaus Schwarzwälder Hof

stimmt die Gäste auf die bevorstehende Wanderung in die anbrechende Dämmerung ein.

 An zehn Stationen erfahren Sie anschaulich vom Hexenglauben aus unserer Region.

An diesem Abend werden Sie entführt in eine Welt voll Aberglauben aus der früheren Zeit,

                                                         in eine Welt in der es noch Hexen gab......

                                                         oder gibt es die vielleicht heute auch noch?

 

 

 

Leistungen:

 

Gänseblümchensuppe

Getränke ( Most, Mineralwasser, Apfelsaft )

unterwegs Vesperbüffet mit ausergewöhnlichen Brotaufstrichen

Liköre und alkoholfreie Getränke

Rast an einem Bauernhof Hausmacherwurstbrote und Getränke

 

Preis:  32 Euro pro Person

 

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Von Ende Mai bis Mitte Juli

 

 

Veranstaltungsbeginn:   Montag - Freitag  19.00 Uhr

                                       Samstags  18.00 Uhr

 

 

                         Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

 

 

Die Veranstaltung ist für Jugendliche unter 15 Jahren nicht geeignet.

Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Haftung.

 

 

 

Zwei Arten von Übeltäterinnen wurden in früheren Zeiten sehr gefürchtet.

Da war zu einem das Schräcksli,

in anderen Gegenden auch Nachtmahr, Alp oder Trud genannt.

Aber keiner dieser Namen weist auf die nächtliche Tätigkeit dieser Plagegeister hin,

nämlich das quälen Schlafender in der Schlafkammer.

 

Dann gab es noch die Hexe. Eine Hexe wirkt ihren vielseitigen Schadzauber überall, bei Tag und bei Nacht.

Bilder: Karl-August Lehmann